Mitglied werden
Suche
Vor Ort
Presse
Menü
Login
Menü schließen

Menü schließen

Für Freiberufler

Hilfe, Tipps und wichtige Informationen

Als Selbständiger kennen Sie die Tücken des Steuerrechtes und der Bürokratie genau. Sie wissen, welche bürokratischen Hürden, staatlichen Pflichten und Steuerlast von Ihnen abverlangt werden. Hinzukommt die immer wiederkehrende Diskussion, ob die Gewerbesteuer auch auf die freien Berufe ausgedehnt werden soll. Sie ärgern sich darüber, dass die Interessen der Freiberufler und Selbstständigen immer weniger Gewicht in der politischen Debatte haben. Zudem ist Ihnen bewusst, dass Sie sich intensiver mit der Steuerpolitik und dem Steuerrecht auseinandersetzen sollten. So haben Sie das ungute Gefühl, an der einen oder anderen Stelle zu viel Steuern zu zahlen oder zu spät auf eine Steuerrechtsänderung zu reagieren. 

Wir unterstützen Sie! Mit uns haben Sie den steuerlichen Durchblick. Wir liefern Ihnen wertvolle Steuertipps, stehen als Ansprechpartner mit schnellen und kompetenten Informationen zur Verfügung und weisen Sie rechtzeitig darauf hin, welche Steuerrechtsänderungen und Musterprozesse Sie im Blick haben sollten. Gleichzeitig vertreten wir Ihre Interessen in der Politik. Wir wollen, dass Sie Ihre Kraft und Energie in Ihr Unternehmen investieren können und Ihnen den Rücken freihalten.

Wir setzen uns dafür ein, dass Sie fair besteuert werden. Wir kämpfen für die Abschaffung des Solidaritätszuschlages und eine Reform des Einkommensteuertarifs. Wir wollen, dass der Staat sorgsam und wirtschaftlich mit Ihrem Steuergeld umgeht und die Verschwendung von Steuergeld verhindert wird. Und wir möchten dafür sorgen, dass Sie von bürokratischen Lasten befreit werden und dass unternehmerisches Engagement nicht durch übermäßige Steuern belastet wird. Profitieren Sie noch heute von den zahlreichen Serviceleistungen des Bundes der Steuerzahler. Lassen Sie uns gemeinsam die Interessen von Freiberuflern und Selbstständigen im politischen Raum vertreten. Freiberufler werden in Deutschland oft im Regen stehen gelassen. So kann ein Land nicht innovativ und wettbewerbsfähig bleiben. Der BdSt schätzt, was Freiberufler leisten. Deswegen engagieren wir uns für Sie.

Unterstützen Sie uns und werden Sie Mitglied!

Veranstaltungen

09.Jan.
BdSt Baden-Württemberg

STEUERN RUND UMS HAUS Tiefenbronn

14.Jan.
BdSt Baden-Württemberg

ERBEN UND VERERBEN Weissach im Tal

15.Jan.

Hier setzen wir uns für Freiberufler ein:

. Wir kämpfen für die Abschaffung des Solidaritätszuschlags

. Wir wollen den Einkommensteuertarif reformieren, so dass der Spitzensteuersatz erst ab einem Einkommen von 80.000 Euro greift

. Wir setzen uns dafür ein, dass Freiberufler auch weiterhin von der Gewerbesteuer befreit sind

. Wir sorgen dafür, dass die Interessen von Freiberuflern und Selbständigen kraftvoll vertreten werden

Was unsere Mitglieder sagen

„Dank Hans-Josef Beckers Hinweis konnte die unnütze Aussichtsplattform „Kanzel am Deich“ und damit Verschwendung von Steuergeld verhindert werden.“

Hans-Josef Becker (72), Chef von „J.B. Becker Weinbau-Weinhandel 1893“ in Walluf seit 1964 Mitglied im BdSt Hessen

„Politiker müssen endlich ein Kostendenken entwickeln. Der Bund der Steuerzahler kritisiert nicht nur, sondern bietet auch Lösungen an.“

Andreas Horn (72), Chef des „Architekturbüro Horn“ in Mainz, Diplom-Ingenieur seit 1989 Mitglied im BdSt Rheinland-Pfalz

„Von allen politisch Handelnden erwarte ich eine Wertschätzung für Menschen, die Verantwortung übernehmen – vor allem für Klein- und Mittelständler, die sich mit Hab und Gut einer Sache verschreiben.“

Dorin Müthel-Brenncke (49), Geschäftsführerin der „MIX Dachdecker und Zimmerer GmbH“ in Schwerin, Diplom-Kauffrau seit 2018 Mitglied im BdSt Mecklenburg-Vorpommern

„Es ist gut, dass es eine Vertretung für uns Steuerzahler gibt, die der Politik kritisch gegenübersteht.“

Peter Hamer (68), Prokurist der „Peter Hamer GmbH“ in Quickborn, gelernter Gas- und Wasserinstallateurmeister seit 1993 Mitglied im BdSt Schleswig-Holstein

„Ich finde es gut, dass der Bund der Steuerzahler Fälle von Steuergeldverschwendung aufdeckt.“

Carola Vertein (51), Inhaberin der Firma „Schirm & Co“ in Hamburg, gelernte Einzelhandelskauffrau (Fachgebiet Schirme und Stöcke) seit 2010 Mitglied im BdSt Hamburg

„Der Bund der Steuerzahler hört auch den Arbeitgebern zu.“

Christian Hoppe (28), Co-Geschäftsführer der „Einstein Marketing GmbH“ in Wolfen, gelernter Bürokaufmann seit 2017 Mitglied im BdSt Sachsen-Anhalt

„Das ganze Steuersystem muss vereinfacht werden!“

Florian Natzeder (41), Chef des „Baggerbetrieb Natzeder“ in Lechbruck, gelernter Nutzfahrzeug-Mechaniker seit 2018 Mitglied im BdSt Bayern

„Der Verband kritisiert nicht nur, sondern sagt auch, wo die Politik sparen sollte.“

Klaus-Bernd Günther (75), ehem. Kreisjugendpfleger im Landkreis Forst (heute Spree-Neiße), Diplom-Sozialpädagoge, unterhält mit seiner Frau jetzt den Ziegenhof „Zur Wolfsschlucht“ in Neiße-Malxetal seit 2017 Mitglied im BdSt Brandenburg

„Der Bürger muss für seine Beiträge eine adäquate Leistung von der öffentlichen Hand zurückbekommen. Deshalb ist der Bund der Steuerzahler auch eine Form des sozialen Engagements.“

Dr. Norbert Baake (54), Chef einer Zahnarztpraxis in Siegen seit 1992 Mitglied im BdSt Nordrhein-Westfalen

„Helmut Heinz interessiert sich vor allem für Informationen aus dem Steuerbereich.“

Helmut Heinz (76), Co-Geschäftsführer der „H. Heinz Messwiderstände GmbH“ in Elgersburg, gelernter Werkzeugmacher seit 1994 Mitglied im BdSt Thüringen