Mitglied werden
Suche
Vor Ort
Presse
Menü
Login
Menü schließen

Menü schließen

Sie sind hier:  Startseite  Aktuelles  Tanzsteuer in Städten abgeschafft
© Bild von Okan Caliskan auf Pixabay

Tanzsteuer in Städten abgeschafft

Erfolge / Bund der Steuerzahler Nordrhein Westfalen e. V. / Unternehmen 01.09.2020

Nach Marl, Herten und Dortmund verzichtet jetzt auch die Schloß Holte-Stukenbrock (Kreis Gütersloh) auf die Tanzsteuer. Sie ist eine Form der Vergnügungssteuer und belastet weite Kreise der Bevölkerung. Seit vielen Jahren hat der Bund der Steuerzahler Nordrhein-Westfalen die Abschaffung der unwirtschaftlichen Vergnügungssteuer gefordert. Als Bagatellsteuer ist ihr Erhebungsaufwand regelmäßig höher als der Ertrag. Die Abschaffung dieser Abgabe ist deshalb kein Geschenk an Gastronomen und Veranstalter, sondern ein Akt der wirtschaftlichen Vernunft, den der Bund der Steuerzahler erwirkt hat. Gelsenkirchen und andere Städte in Nordrhein-Westfalen wollen diesem Beispiel folgen.

Mit Freunden teilen
Die Schuldenuhr Deutschlands

Veränderung pro Sekunde

Staatsverschuldung Deutschland