Mitglied werden
Suche
Vor Ort
Presse
Menü
Login
Menü schließen

Menü schließen

Sie sind hier:  Startseite  Aktuelles  Steuerentlastungen – wann, wenn nicht je...

Steuerentlastungen – wann, wenn nicht jetzt!

Presseinformation / Steuerpolitik 10.01.2017

Anstieg der Steuerquote belegt Reformbedarf

Der Bund der Steuerzahler fordert die Bundesregierung auf, endlich spürbare Steuerentlastungen zu beschließen. Allein seit 2010 hat der Staat durch die inflationsbedingte kalte Progression bei der Einkommensteuer rund 35 Milliarden Euro zu viel eingenommen. Durch die Tarifreformen der Jahre 2016 und 2017 ist nur ein kleiner Teil der ungerechten kalten Progression abgebaut worden.

Der BdSt fordert seit langem, dass die kalte Progression rückwirkend zum Jahr 2010 beseitigt und der „Tarif auf Rädern“ eingeführt wird. Außerdem brauchen wir einen sofortigen Einstieg in den Ausstieg aus dem Solidaritätszuschlag. 
Handelt die schwarz-rote Bundesregierung nicht, wird sie im Wahlkampf 2017 die höchste Steuerquote (Anteil der Steuereinnahmen am Bruttoinlandsprodukt) seit der Wiedervereinigung zu verantworten haben.

Mit Freunden teilen