Mitglied werden
Suche
Vor Ort
Presse
Menü
Login
Menü schließen

Menü schließen

Sie sind hier:  Startseite  Aktuelles  So sieht eine Steuerreform aus!

So sieht eine Steuerreform aus!

Presseinformation / Steuerrecht 18.04.2017

Unser Vorschlag: Einkommensteuertarif überarbeiten

Der Bund der Steuerzahler rechnet vor, wie Steuerzahler entlastet werden können. Dazu ist eine gründliche Überarbeitung des Einkommensteuertarifs erforderlich. Wir schlagen vor, dass vor allem Steuerzahler mit zu versteuernden Einkommen bis 80.000 Euro entlastet werden. Aktuell steigen gerade bei denjenigen mit vergleichsweise geringen Einkommen die Steuersätze stark an. Lohnerhöhungen oder das Aufstocken einer Teilzeitstelle schlagen oft mit übermäßig hohen Steuern zu Buche.

So zahlen Facharbeiter schnell den Spitzensteuersatz, denn bei einem Vollzeiterwerbstätigen greift der Spitzensteuersatz bereits beim 1,3-fachen des Durchschnittseinkommens. Unser Tarifvorschlag geht diese Probleme an und zeigt konkrete Lösungen: 
Unser Vorschlag sieht vor, dass Steuerzahler mit Einkommen bis zu 8.820 Euro im Jahr weiterhin keine Einkommensteuer zahlen. Danach steigt die Steuer moderater an und der Spitzensteuersatz greift erst bei zu versteuernden Einkommen ab 80.001 Euro. Dadurch sinkt die Steuer bei einem Steuerzahler mit zu versteuerndem Jahreseinkommen von beispielsweise 35.000 Euro um rund 20 Prozent. 

BdSt-Vorschlag Belastungsvergleich

Einkommen* Steuerschuld nach geltendem Tarif Steuerschuld nach BdSt-Vorschlag Entlastung in Euro Entlastung in Prozent
15.000 € 1.238 € 976 € 262 € 21,2 %
25.000 € 3.913 € 3.025 € 888 € 22,7 %
35.000 € 7.037 € 5.645 € 1.392 € 19,8 %
50.000 € 12.561 € 10.639 € 1.922 € 15,3 %
80.000 € 25.124 € 22.339 € 2.785 € 11,1 %
100.000 € 33.524 € 30.739 € 2.785 € 8,3 %

*zvE, bezogen auf den Tarif 2017 ohne Solidaritätszuschlag

Mit Freunden teilen