Mitglied werden
Suche
Vor Ort
Presse
Menü
Login
Menü schließen

Menü schließen

Sie sind hier:  Startseite  Aktuelles  Schuldenspott
Eberhard Kanski - stellvertretender Vorsitzender BdSt Nordrhein-Westfalen

Schuldenspott

Newsticker Nordrhein-Westfalen 02.12.2019, Eberhard Kanski

Und dann sind da noch die Landesschulden... 

Rein rechnerisch stand das Land Nordrhein-Westfalen Mitte November mit rund 181,8 Milliarden Euro bei den Banken in der Kreide. Anders als die Landesregierung berücksichtigt der Bund der Steuerzahler in seinen Berechnungen auch die Verbindlichkeiten und Kreditermächtigungen im klassischen Landesetat und in den Extrahaushalten wie etwa den landeseigenen Uni-Krankenhäusern. Bei fast 182 Milliarden Miesen ist jeder Einwohner rein rechnerisch mit gut 10.150 Euro Landesschulden belastet. Hätte man als Steuerzahler so viel Geld in der Tasche und würde damit über die Weihnachtsmärkte ziehen, könnte man richtig prassen. Für 10.150 Euro gibt es für jeden im Lande locker 3400 Bratwürste. Man könnte für das Geld auch 3000 Pötte Glühwein „mit Schuss“ trinken. Oder wie in Düsseldorf 1350 Fahrten nacheinander mit dem gigantischen Weihnachtsriesenrad machen. Dann wird einem ganz bestimmt schwindelig. Vom Riesenrad und vielleicht auch von den Schulden. Denn sie betragen, wie gesagt, mehr als 181.800.000.000 Euro. Schöne Bescherung.

Mit Freunden teilen