Mitglied werden
Suche
Vor Ort
Presse
Menü
Login
Menü schließen

Menü schließen

Sie sind hier:  Startseite  Aktuelles  Polizeikosten bei Hochrisiko-Spielen / W...

Polizeikosten bei Hochrisiko-Spielen / Weser-Kurier

Pressespiegel 30.03.2019

Zu diesem brisanten Thema nimmt BdSt-Präsident Reiner Holznagel jetzt die Innenministerkonferenz in die Pflicht. Holznagel fordert eine einheitliche Lösung.  Zitat im Weser-Kurier am 30. März 2019: „Wir wollen keinen Flickenteppich – das wäre absolut hinderlich.“ Das Bundesverwaltungsgericht hatte eine Klage der Deutschen Fußball Liga gegen eine Gebührenrechnung des Landes Bremen zwar ans Oberverwaltungsgericht Bremen zurückverwiesen - dort wird es aber nur noch um die Höhe der Kosten gehen. Fest steht: Die DFL darf an den Kosten für zusätzliche Polizei-Einsätze bei Hochrisikospielen beteiligt werden, die Gebührenbescheide sind grundsätzlich rechtens.

Mit Freunden teilen