Mitglied werden
Suche
Vor Ort
Presse
Menü
Login
Menü schließen

Menü schließen

Sie sind hier:  Startseite  Aktuelles   Großer Vergleich der Abfall- und Abwass...
Guido Grochowski

Großer Vergleich der Abfall- und Abwassergebühren für private Haushalte 2020 in Nordrhein-Westfalen

Bund der Steuerzahler Nordrhein Westfalen e. V. / Newsticker Nordrhein-Westfalen / Meldungen 04.08.2020, Bärbel Hildebrand

BdSt NRW fordert Wahlfreiheit für die Bürger bei Mülltonnengröße und Abfuhrturnus

Die Abfall- und Abwassergebührenbelastung in NRW zeigt sich für die meisten privaten Haushalte auf einem hohen Niveau als nahezu unverändert. Der Landesdurchschnitt bei den Abwassergebühren 2020 beträgt ungefähr 726 Euro für den 4-Personen-Musterhaushalt (Annahmen: 200 m³ Frischwasserverbrauch im Jahr, wobei unterstellt wird, dass die 200 m³ auch als Schmutzwasser in die kommunale Kanalisation gelangten; 130 m² vollversiegelte , abflusswirksame Fläche auf dem Grundstück). Auch bei den Abfallgebühren gibt es kaum eine Veränderung bei der Gebührenbelastung. Der 4-Personen-Muster­haushalt, der seine 120-l-Restmülltonne und seine 120-l-Biotonne alle 14 Tage leeren lässt, zahlt im Landesdurchschnitt 2020 ungefähr 270 Euro. 2019 waren es gerundet 263 Euro. Das ist ein Anstieg von 2,7 % und liegt geringfügig über der derzeitigen Inflationsrate.

Hier finden Sie das Statement.
Hier lesen Sie den großen Vergleich für NRW.
 

Mit Freunden teilen
Die Schuldenuhr Deutschlands

Veränderung pro Sekunde

Staatsverschuldung Deutschland