Mitglied werden
Suche
Vor Ort
Presse
Menü
Login
Menü schließen

Menü schließen

Sie sind hier:  Startseite  Aktuelles  Freistellung vom Kapitalertragsteuerabzu...

Freistellung vom Kapitalertragsteuerabzug bei Kapitalerträgen nach § 20 (1) Nr. 7, Nr. 9, Nr. 10a und 10b EStG auf betrieblichen Konten

Stellungnahmen & Eingaben / Unternehmen 11.03.2013

Bislang kann vom Kapitalertragsteuerabzug bei Kapitalerträgen nach § 20 (1) Nr. 7, Nr. 9, Nr. 10a und 10b EStG, die auf betrieblichen Konten gut geschrieben werden, kein Abstand genommen werden. Insbesondere der Steuerabzug bei Zinsen nach § 20 (1) Nr. 7 EStG stößt in der Praxis auf Unverständnis. Kapitalerträge, die auf betrieblichen Konten gutgeschrieben werden, gehören nach § 20 (8) EStG zu den betrieblichen Einkünften, beispielsweise aus Gewerbebetrieb, aus Land- und Forstwirtschaft oder aus selbständiger Tätigkeit. Daher kann mit dem Kapitalertragsteuerabzug keine abschließende Besteuerung erfolgen. Um letztendlich eine korrekte Besteuerung durchzuführen, ist durch den bereits erfolgten Kapitalertragsteuerabzug aus unserer Sicht ein unnötig hoher bürokratischer Aufwand für mehrere Beteiligte notwendig. Der Bund der Steuerzahler fragt beim BMF daher nach, weshalb diese Regelung in der Form existiert.

Mit Freunden teilen