Mitglied werden
Suche
Vor Ort
Presse
Menü
Login
Menü schließen

Menü schließen

Sie sind hier:  Startseite  Aktuelles  Digitalisierung muss dem Bürger nutzen

Digitalisierung muss dem Bürger nutzen

Bund der Steuerzahler Schleswig-Holstein e. V. / Presseinformation 27.08.2018

Resolution und Wahlen bei der Delegiertenversammlung in Kiel

Bei der Umsetzung der Digitalisierungskonzeption der Landesregierung sind konkrete wirksame Schritte sinnvoller als große Ankündigungen. Das ist die Kernbotschaft
einer Resolution, die die 52. ordentliche Delegiertenversammlung des Bundes der Steuerzahler heute in Kiel einstimmig beschlossen hat. Nachdem große Digitalisierungsprojekte in der Vergangenheit gescheitert sind (z.B. KoPers) kommt es jetzt auf konkrete, technisch und wirtschaftlich durchdachte Schritte an, die sofort einen Nutzen für den Bürger bringen. Eine flächendeckende leistungsfähige Netzversorgung ist dafür notwendig, reicht alleine jedoch nicht aus. Die Landesregierung wird aufgefordert, auch die Ausstattung der Behörden und Dienststellen mit kompatiblen, schnittstellenfähigen Anwenderprogrammen zu koordinieren, damit für den Bürger wirklich eine Erledigung aller Verwaltungsvorgänge über eine anwenderfreundliche Login-Plattform möglich wird. Gerade auch die Schulen brauchen fachliche und technische Unterstützung, um hier die notwendigen Zukunftsschritte zu ermöglichen.

Bei den turnusmäßigen Wahlen wurde der Schatzmeister des Landesverbandes, Georg Klotzke aus Owschlag, einstimmig wiedergewählt. Einstimmige Wiederwahlen
gab es auch im Verwaltungsrat: Uwe Thiem aus Hohenlockstedt und Arne Hoops aus Großharrie wurden für weitere drei Jahre in ihren Ämtern bestätigt.

Die anschließende öffentliche Vortragsveranstaltung steht unter dem Titel „Digitalisierung als Standortfaktor – Chancen für Schleswig-Holstein nutzen“. Nach Grußworten
von Renate Treutel, Stadträtin der Landeshauptstadt Kiel, und Reiner Holznagel, Präsident des Bundes der Steuerzahler Deutschland, hält Klaus-Hinrich Vater, Präsident
der IHK zu Kiel und Honorarkonsul der Republik Estland, den Hauptvortrag. Für den Bund der Steuerzahler steht der konkrete Nutzen der Digitalisierungsprojekte für
den Bürger im Fokus. Um hier Fortschritte zu erzielen, ist eine einheitliche Steuerung und Koordinierung auf Landesebene unverzichtbar. Dazu gehört es auch, diese
Querschnittsaufgabe in der Landesregierung entsprechend hochrangig anzusiedeln.

Mit Freunden teilen