Mitglied werden
Suche
Vor Ort
Presse
Menü
Login
Menü schließen

Menü schließen

Sie sind hier:  Startseite  Aktuelles  Bessere Steuerformulare!

Bessere Steuerformulare!

Top News / Familie / Freiberufler / Unternehmen / Ruheständler / Immobilienbesitzer / Arbeitnehmer 24.07.2019

So setzen wir uns dafür ein, dass Steuerformulare und Anleitungen einfacher und verständlicher werden.

Wer kennt sie nicht, die grün-grauen Steuerformulare, mit denen man jährlich die Einkommensteuererklärung abgibt. Oft wissen Bürger nicht, in welche Zeile sie was genau eintragen müssen. Deshalb reichen wir als Bund der Steuerzahler jährlich Verbesserungsvorschläge beim Bundesfinanzministerium ein und machen damit deutlich, an welcher Stelle Formulare oder Erläuterungen ergänzt oder verändert werden sollten. In diesem Jahr überraschte das Ministerium mit ganz neuen Vorschlägen: Ab dem kommenden Jahr sollen in den Papierformularen sogenannte eDaten-Felder enthalten sein. Diese dunkelgrünen Felder müsse nicht mehr zwingend ausgefüllt werden – denn hier handelt es sich um Informationen, die dem Finanzamt bereits vorliegen, zum Beispiel die Lohndaten vom Arbeitgeber. Wir meinen: Das spart Schreibarbeit, birgt aber auch Gefahren. Deshalb lautet unsere Forderung: Die Bürger müssen über die neuen eDaten-Felder gut informiert werden!

Ebenfalls geplant: Für einzelne Sachverhalte gibt es nun jeweils ein Extra-Formular. So sollen zum Beispiel die Kosten für den Handwerker oder die Putzhilfe künftig nicht mehr im Mantelbogen (Hauptvordruck) eingetragen werden, sondern in einer eigenen Anlage. Hier macht sich der Verband ebenfalls für eine gute Aufklärung stark – und vor allem für einfache Namen. Denn das Ministerium schlägt vor, das Handwerkerformular nach dem Paragraphen 35a zu benennen. Wir meinen: „Anlage Haushalt“ verstehen die Bürger viel besser!

Was unser Verband von weiteren neuen Ideen hält und welche Erfolge wir mit unserer Eingabe bereits erreicht haben, erfahren Sie hier.

Mit Freunden teilen