Bund der Steuerzahler - Home

Home
29.04.2016

Unser neues Musterverfahren: Umsatzsteuerumkehr bei Bauleistungen

BdSt unterstützt Bauunternehmer

Bauhandwerker aufgepasst: Der BdSt unterstützt ein neues Musterverfahren zur Umkehr der Steuerschuldnerschaft. Von dem Verfahren profitieren Bauunternehmer, die Leistungen an Bauträger erbracht hatten und nun vom Finanzamt einen geänderten Umsatzsteuerbescheid plus Steuernachzahlungen erhalten haben. Mehr dazu

Aktuell im Steuerzahler


Weniger ist mehr! Bundestag muss kleiner werden
Immobilien-Spezial: Das sollten Vermieter und Mieter wissen
Rentenerhöhung: Trifft Sie die Steuerpflicht?


Diese und viele andere Themen finden Sie in der Mai-Ausgabe von DER STEUERZAHLER
29.12.2009

Aktueller Steuertipp

Wer eine Abfindung für den Verlust seines Arbeitsplatzes erhält, sollte sich diese möglichst auf einen Schlag auszahlen lassen. Denn wird die Entschädigung zusammengeballt in einem Kalenderjahr gezahlt, gilt eine ermäßigte Besteuerung. Unter Umständen kann aber auch bei Teilzahlungen die günstigere Steuerregel angewandt werden.

Zum aktuellen Steuertipp
01.04.2014

Aktion Frühjahrsputz

Wussten Sie, dass der Steuerzahler 2,4 Mio Euro für spezielle Unterwasseranstriche für Offshore-Windparks bezahlt? Subventionen wie diese stehen als symbolische Beispiele, dass es genug Sparpotenzial im Bundeshaushalt gibt. Deshalb hat der Bund der Steuerzahler die jährliche Aktion „Frühjahrsputz“ ins Leben gerufen. Wir stellen skurrile und unsinnige Fördermaßnahmen des Bundes, die bislang nicht im Fokus standen, exemplarisch vor.
Hier geht es zu unserer "Aktion Frühjahrsputz".
30.10.2009

BdSt-Onlineshop

Hier finden Sie Informationen und interessante Produktangebote der BdSt Steuerzahler Service GmbH. Stöbern Sie im Sortiment der Service-Gesellschaft des Bundes der Steuerzahler und entdecken Sie nützliche Bücher und Software aus dem Steuer-, Wirtschafts- und Buchhaltungsbereich!

Hier geht es zum BdSt-Onlineshop
10.04.2014

Verschwendung

Die öffentliche Verschwendung 2015

Leuchtende Gullydeckel für 10.000 Euro, eine Friedhofs-App für 548.000 Euro und eine mindestens 850.000 Euro teure Weinlounge: Das 43. Schwarzbuch fasst Beispiele aus unterschiedlichen Themenbereichen quer durch die Bundesrepublik zusammen. Das aktuelle Schwarzbuch finden Sie auf www.schwarzbuch.de.

E-Autos

26.04.2016

Kaufprämie für E-Autos stoppen!

BdSt kritisiert Planwirtschaft de luxe

Der Bund der Steuerzahler spricht sich vehement dagegen aus, eine Kaufanreizprämie für E- Autos einzuführen. Das Ziel der Bundesregierung, im Jahr 2020 eine Million E-Autos auf deutschen Straßen fahren zu lassen, wird auch mit diesem Subventionsprogramm nicht funktionieren. Mehr dazu

Studium

26.04.2016

BdSt unterstützt Studenten und Young Professionals

Der BdSt auf der Karrieremesse „connecticum“

Vom 26. bis 27. April ist der Bund der Steuerzahler (BdSt) auf Deutschlands größter Karrieremesse „connecticum“ vertreten. Auf der Job - und Karrieremesse in der Arena Berlin stellt sich der Verband vor und informiert über seine Serviceleistungen für junge Menschen. Mehr dazu

Ladenkassen

26.04.2016

Nachrüstung elektronischer Ladenkassen

BdSt positioniert sich zum Referentenentwurf

Der Gesetzgeber will gegen manipulierbare Ladenkassen vorgehen: Ab 2019 müssen elektronische Registrierkassen über eine technische Sicherheitseinrichtung verfügen. Betroffen sind auch ehrliche Unternehmer, die dann neue Kassen anschaffen oder bestehende Kassen nachrüsten müssten. Deshalb fordert der Bund der Steuerzahler (BdSt), Augenmaß zu halten. Mehr dazu

Rentner

26.04.2016

Warum die Rentenerhöhung auch eine Schattenseite hat

160.000 Rentner rutschen in die Steuerpflicht

Im Juli steigen die Renten - das ist eine gute Nachricht für die Senioren. Doch die Erhöhung hat auch ihre Schattenseite: Immer mehr Rentner rutschen in die Steuerpflicht. Nach einer Prognose des Bundesfinanzministeriums aus dem Dezember 2015 werden circa 128.000 Senioren wegen der Rentenerhöhung erstmals eine Steuererklärung abgeben müssen. Medienberichten zufolge sollen nun sogar 160.000 Rentner von der Abgabepflicht betroffen sein. Der Bund der Steuerzahler (BdSt) setzt sich daher bei der Finanzverwaltung für ein einfacheres Steuerformular ein. Bisher gibt es die vereinfachte Steuererklärung nur für Arbeitnehmer. Mehr dazu

Suche
Staatsverschuldung in Deutschland
0
Zuwachs / Sekunde
0
Schulden / Kopf
0