Mitglied werden
Suche
Vor Ort
Presse
Menü
Login
Menü schließen

Menü schließen

Sie sind hier:  Startseite  Presse  Rheinland-Pfalz erzielt Haushaltsübersch...

Rheinland-Pfalz erzielt Haushaltsüberschuss in 2017

Bund der Steuerzahler Rheinland Pfalz e. V. / Presseinformation 23.01.2018

BdSt fordert Schuldenabbau und Steuersenkung ab 2019/2020

Das Land Rheinland-Pfalz hat im Jahr 2017 einen Haushaltsüberschuss in Höhe von fast 900 Mio. Euro erzielt – das verkündete heute das Finanzministerium. Für den Steuerzahlerbund ist die gute Nachricht der Beleg dafür, dass nicht nur die schwarze Null vor 2020 erreicht werden kann. Vielmehr sollte die Ampel ab 2019/2020 einen systematischen Schuldenabbau und eine Senkung der Grunderwerbsteuer in Angriff nehmen.

„Der zweite Haushaltsüberschuss in Folge ist eine gute Nachricht für die Steuerzahler. Und den Geldsegen von fast 900 Mio. Euro zur Schuldentilgung einzusetzen, ist eine absolut vernünftige Entscheidung“, erklärt René Quante, Geschäftsführer des Bundes der Steuerzahler Rheinland-Pfalz. „Die Zahlen beweisen aber auch, dass eine seriöse Haushaltspolitik nicht mit fortgesetzten Schulden rechnen kann und darf. Im kommenden Doppelhaushalt 2019/2020 sollte die Ampel daher mit weiteren Überschüssen zum Zwecke des Schuldenabbaus planen.“

Ebenso mahnt der Steuerzahlerbund eine Senkung der Grunderwerbsteuer an. „Der hohe Überschuss zeigt, dass neben dem systematischen Schuldenabbau auch die überfällige Senkung der Grunderwerbsteuer möglich ist. Im Jahr 2016 lag das Gesamtaufkommen der Grunderwerbsteuer in Rheinland-Pfalz bei etwa 462 Mio. Euro – der Haushaltsüberschuss in 2017 ist dagegen fast doppelt so hoch. Die Steuersenkung sollte gleichfalls mit Wirkung ab dem Jahr 2019 anvisiert werden“, fordert Quante.

Mit Freunden teilen
VIP Pressebereich

Der VIP-Pressebereich bietet mehr! Hier erhalten Sie exklusive Stellungnahmen, Berechnungen und Grafiken.

Ihr Ansprechpartner

Hildegard Filz
Pressesprecherin

Hildegard Filz

Reinhardtstraße 52, 10117 Berlin 030 259396-37 h.filz@steuerzahler.de