Mitglied werden
Suche
Vor Ort
Presse
Menü
Login
Menü schließen

Menü schließen

Sie sind hier:  Startseite  Aktuelles  Handwerk setzt sich durch
Der Papierflut durch die Bonausgabepflicht begegnen Andreas und Karsten Reker mit Digitalen Bons fürs Handy. Foto: privat

Handwerk setzt sich durch

Bund der Steuerzahler Nordrhein Westfalen e. V. / Newsticker Nordrhein-Westfalen 14.03.2020, Janitz-Seemann

Vitalbäcker Reker ist seit fast 40 Jahren Mitglied beim Bund der Steuerzahler

In den vergangenen 120 Jahren hat sich die Arbeitswelt enorm verändert. Die Bäckerei Reker hat Schritt gehalten und sich schon vor fast 40 Jahren entschieden, sich den Bund der Steuerzahler NRW als Unterstützer an ihre Seite zu holen.
1901 gegründet, hält die Familie Reker in bereits fünfter Generation das Backhandwerk in Rheda-Wiedenbrück und in 14 Filialen in der Region hoch. Schon früh hat man sich für den Bund der Steuerzahler NRW entschieden, weil „Gestalten“ und „Einfluss nehmen“ tief in der Familie verwurzelt sind.

Der Erfolg des Familienbetriebes beruht neben traditionellen Rezepten des Urgroßvaters vor allem auf einer überaus gelungenen Positionierung am Markt und vielen Innovationen. Dem modernen Denken der heutigen Inhaber Andreas Reker und Karsten Reker, ihrer Familie und ihren Mitarbeitern ist es zu verdanken, dass sich ihr Backhandwerk gegen industrielle Backwaren und Handelsketten behaupten kann. 
So positioniert sich die Familie Reker als Vitalbäcker für „gesunden Genuss“. Und beweist damit genau das richtige Gespür für ihre Kunden. Regionale und hochwertige Zutaten, verbunden mit wissenschaftlich untermauerten Handwerkstechniken wie zum Beispiel langen Teigruhezeiten bieten gesunde und schmackhafte Backwaren. 

Innovativ ist man aber auch bei der Vermarktung und den betrieblichen Abläufen. Familie Reker hat das einzige „Postleitzahlen-Brot“ Deutschlands – das „33378-Brot“. Ein Hit für die ortsverbundene Kundschaft und ein neues Wahrzeichen für Rheda-Wiedenbrück. Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach und eine Ladestation für E-Autos vor der Tür zeigen Modernität. 

Wegen ihrer innovativen Lösung zur neuen „Bonabgabepflicht“ war sogar das Fernsehen vor Ort. Das Kassensystem der Rekers macht aus jedem Bon einen QR-Code, über den Kunden ihren Bon auf ihr Handy laden – eine gute, schnelle Lösung und ein Spaß für viele Kunden. Auf diesem Weg hat sich der Ausdruck von Papierbons erheblich reduziert und ist heute weniger als vor der Einführung der Bonausgabepflicht. „Mit Kreativität gegen Bürokratie – davon brauchen wir mehr“, meint der Bund der Steuerzahler NRW und wünscht weiter viel Erfolg.
 

Mit Freunden teilen
Die Schuldenuhr Deutschlands

Veränderung pro Sekunde

Staatsverschuldung Deutschland