Mitglied werden
Suche
Vor Ort
Presse
Menü
Login
Menü schließen

Menü schließen

Sie sind hier:  Startseite  Aktuelles  Brücke über den Kittelbach verhindert

Brücke über den Kittelbach verhindert

Erfolge 31.12.2017

Tolle Nachrichten für die Steuerzahler in Düsseldorf: Die lange Zeit geplante Brücke über den Kittelbach wird nicht gebaut. Das für die Planungen bereitgestellte Geld fließt in die Instandsetzung eines Abenteuerspielplatzes.

2014 berichtete der Bund der Steuerzahler (BdSt) NRW in seinem Schwarzbuch von den Plänen der Bezirksvertretung 6 im Düsseldorfer Norden, eine siebte Querungsmöglichkeit über den Kittelbach zu bauen. 18.000 Euro Planungskosten hatten die Lokalpolitiker bereitgestellt, obwohl es genügend Brücken in unmittelbarer Nähe gibt, was auch die Stadtverwaltung so sieht.

Die Pläne wurden bis zur Renaturierung des Kittelbachs auf Eis gelegt. Vorigen Monat dann berichtete der BdSt NRW, dass die Gewässerplanung jetzt abgeschlossen ist und der Bezirksvertretung vorgestellt werden sollte. Auf der Sitzung Ende März beschlossen die Politiker einstimmig, auf den Bau der Brücke zu verzichten. Grund seien die zu erwartenden Baukosten, „da aufgrund der an dieser Stelle geplanten Renaturierung des Kittelbaches sich die Brücke verlängern würde und gleichzeitig dürfen aber im Bereich der Renaturierung keine Pfeiler gesetzt werden“, so die Bezirksvertretung gegenüber dem BdSt NRW.

Das Geld für die Brücke selbst wird gespart, das für die Planung vorgesehene Geld wird in den Abenteuerspielplatz St.-Franziskus-Straße investiert. Damit hat die Einsicht in Düsseldorf gesiegt. Das Geld der Steuerzahler wird nun also für dringendere Aufgaben genutzt als für die siebte Brücke auf gut einem Kilometer.

Erfolgreich vor Gericht

Unser Erfolg ist Ihr Vorteil

Mit Freunden teilen