Mitglied werden
Suche
Vor Ort
Presse
Menü
Login
Menü schließen

Menü schließen

Sie sind hier:  Startseite  Aktuelles  Aufruf zum Mitmachen - Steuerzahlerbund ...
© Alexa/Pixabay

Aufruf zum Mitmachen - Steuerzahlerbund bittet um Mithilfe beim Schwarzbuch

Bund der Steuerzahler Mecklenburg Vorpommern e. V. / Presseinformation 22.06.2020

Einmal jährlich, immer im Oktober, veröffentlicht der Bund der Steuerzahler das "Schwarzbuch". Darin enthalten sind Fälle von Steuergeldverschwendung, die in verschiedener Hinsicht bemerkenswert sind: "Darunter sind kleine oder kuriose Fälle, genauso wie große, weitreichende Verschwendungen", berichtet Diana Behr, Landesgeschäftsführerin des Bundes der Steuerzahler Mecklenburg-Vorpommern e.V..

Viele Fälle erreichen den Steuerzahlerbund durch Meldungen von aufmerksamen Bürgerinnen und Bürgern: "Wer sich über einen leichtfertigen Umgang mit Steuergeldern ärgert oder eine Verschwendung vermutet, kann sich an uns wenden. Wir hinterfragen den Vorgang und geben eine Einschätzung ab." Besonders bemerkenswerte Fälle - in negativer Hinsicht - können es bis ins Schwarzbuch schaffen. "Oft ist genaues Hinschauen gefragt. Nur wenige Fälle, wie etwa das Parchimer Luxuswasser Minus 181, das durch die Stadt Parchim verlustreich vertrieben wird, sind so offensichtlich", erklärt Diana Behr. Um solche Fälle für das diesjährige Schwarzbuch aufzudecken, bittet der Bund der Steuerzahler auch in diesem Jahr um Mithilfe aus der Bevölkerung. Ab sofort können Fallvorschläge unter Telefon 0385 2022196-0, per Mail an info@steuerzahler-mv.de oder mit der Post an den Bund der Steuerzahler Mecklenburg-Vorpommern e.V., Am Markt 9, 19055 Schwerin eingereicht werden. Dass diese Berichterstattung manchmal Wirkung zeigt, beweist ebenfalls das angesprochene Luxuswasser. Minus 181 will die Stadt Parchim nun privatisieren.

Mit Freunden teilen
Die Schuldenuhr Deutschlands

Veränderung pro Sekunde

Staatsverschuldung Deutschland