Bund der Steuerzahler - Wege aus der Subventionskriminalität

Presse > Aktuelle Pressemitteilungen
05.07.2017

Wege aus der Subventionskriminalität

Vom BdSt unterstützte Studie deckt Defizite auf und zeigt aktuelle Perspektiven

Durch sie entsteht ein Schaden von geschätzt mehr als 1 Milliarde Euro pro Jahr: Die Subventionskriminalität bedroht die öffentlichen Finanzen und geht damit zulasten der Steuerzahler. Wie genau äußert sich Subventionskriminalität? Wie hat sie sich entwickelt? Was muss die Kriminalpolitik leisten, um sie wirksam zu bekämpfen?



Antworten liefert die aktuelle kriminologische Studie von Professor Dr. Marco Mansdörfer, der mit seinem Forschungsteam neue Erkenntnisse zusammengetragen hat, Defizite aufdeckt, konkrete Perspektiven aufzeigt und damit erste Wege aus der Misere bietet.

Mansdörfer macht klar, dass moderne Konzepte zur Kriminalprävention und die Rückgewinnung staatlicher Gelder erst am Anfang stehen. Vielversprechende Möglichkeiten bietet die Orientierung an Kontroll-Instituten des Steuerrechts. Der Bund der Steuerzahler, der nachdrücklich gegen Steuergeldverschwendung kämpft, unterstützt diese Studie.
Die Mansdörfer-Studie ist im Verlag C.F. Müller erschienen.


www.schwarzbuch.de


Bild: Fotolia/ M. Schuppich
Suche
Staatsverschuldung in Deutschland
0
Zuwachs / Sekunde
0
Schulden / Kopf
0