Bund der Steuerzahler - Service

Service

Service

Womit können wir Ihnen dienen? In unserem Service-Bereich erwarten Sie umfangreiche Informationen zu den aktuellen Themen in den Bereichen Steuern, Staatsausgaben, Verschwendung und Soziales. Bestellen Sie den Newsletter, aktuelle Broschüren oder ein Probeexemplar des STEUERZAHLER. Dies und vieles mehr finden Sie in unserem Service-Bereich!

Probeexemplar bestellen

Der Bund der Steuerzahler freut sich über Ihren Besuch auf unserer Website und Ihr Interesse an einem Probeexemplar unseres Wirtschaftsmagazins „Der Steuerzahler“.

Die Bestellung des Probeexemplars ist für Sie kostenfrei. Neben der aktuellen Ausgabe des Heftes bietet der Bund der Steuerzahler allen interessierten Steuerzahlern die Möglichkeit an, über weitere aktuelle Themen, Steuertipps, die neuesten Steuerspar-Urteile und über Verbandsthemen informiert zu werden.

Hier können Sie Ihr Probeexemplar bestellen.

Downloads

Broschüren für Mitglieder des BdSt

  • Ratgeber Steuererklärung 2016 für Senioren
    27.03.2017
    Die Zahl der Rentner und Pensionäre steigt, die eine Steuererklärung abgeben müssen. Jährlich steigt für NeuRentner der steuerpflichtige Anteil der Rente. Zudem werten die Finanzämter die Rentenbezugsmitteilungen aus und fordern u. U. Rentner auf, eine Steuererklärung abzugeben. Mit diesem kleinen Ratgeber will der Bund der Steuerzahler den betroffenen Senioren eine Hilfestellung leisten.
  • Ratgeber Steuererklärung 2016
    27.03.2017
    Augen auf oder Beutel auf! – Wer zu viel gezahlte Steuern vom Finanzamt zurück haben will, muss eine Steuererklärung machen. Da das aber oft leichter gesagt als getan ist, bietet der Bund der Steuerzahler Hilfe, Ratschläge und Tipps. Mit diesem praktischen Helfer für die Steuererklärung, aber auch darüber hinaus. Der Bund der Steuerzahler hilft Ihnen, im Steueralltag selbst zurechtzukommen und trägt Ihrem Bedürfnis nach Information Rechnung. Damit Sie die richtigen Entscheidungen treffen.
  • Sparen in der Kommune
    15.07.2014
    Immer mehr Städte und Gemeinden haben erhebliche Finanzprobleme. Einige Kommunen sind de facto längst pleite. Die schlechte Haushaltslage zwingt viele Kommunen dazu, den Rotstift anzusetzen. Allerdings fällt die Entscheidung oft schwer, wo tatsächlich gekürzt werden kann. Der Bund der Steuerzahler und das Deutsche Steuerzahlerinstitut haben das zum Anlass genommen, eine Broschüre mit jeder Menge Detailinformationen und Haushaltstipps zu erstellen. Diese Schrift erhebt keinen Anspruch auf
    Vollständigkeit – doch sie liefert zahlreiche Handlungsempfehlungen, die die Ausgaben einer Kommune nachhaltig senken können.

zur Übersicht

Newsletter bestellen

Newsletter bestellen






* Pflichtfelder
Suche
Staatsverschuldung in Deutschland
0
Zuwachs / Sekunde
0
Schulden / Kopf
0