Bund der Steuerzahler - Mobile Version

Aktuelles

22.09.2016

Der rechtsfreie Zustand muss beendet werden!

BdSt zum Vermittlungsergebnis bei der Erbschaftsteuer

Bund und Länder haben sich in der Nacht auf neue Regeln zur Erbschaftsteuer geeinigt. „Viel Applaus haben sich die Protagonisten allerdings nicht verdient“, betont der Präsident des Bundes der Steuerzahler, Reiner Holznagel. Knapp zwei Jahre haben Bund und Länder um eine Neuregelung für Firmenerben gerungen und damit für viel Unsicherheit in der Praxis gesorgt. Der BdSt kritisiert: Die steuerbegünstigte Übertragung von Unternehmen an die nächste Generation bleibt weiterhin hoch komplex. Mehr dazu

16.09.2016

Unser Appell an Schäuble: Der Soli muss fallen! Jetzt!

Zum Medienbericht über Soli-Abbau / BdSt-Musterverfahren macht Druck auf den Bundesfinanzminister

Der Druck auf Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble wächst, den Solidaritätszuschlag endlich abzuschaffen. Der Bund der Steuerzahler (BdSt) fordert: Schluss mit dem Soli bis spätestens zum Jahreswechsel 2019/2020, wenn die Finanzhilfen für den Aufbau Ost ohnehin ausgelaufen sind. „Ich fordere Bundesfinanzminister Schäuble auf, den Abbau des Solidaritätszuschlags bereits 2017 zu starten und zügig abzubauen, damit er uns ab 2020 nicht mehr belastet. Das wäre auch eine gesichtswahrende Entscheidung, bevor die Karlsruher Verfassungsrichter die Politik zu diesem Schritt zwingen müssen“, betont BdSt-Präsident Reiner Holznagel mit Blick auf einen aktuellen Bericht des Nachrichtenmagazins FOCUS. Mehr dazu

09.09.2016

Wir fordern wirkliche Entlastungen für 2017!

BdSt kritisiert die minimalen Steuersenkungspläne der Bundesregierung

Das ist zu wenig! „In Wahrheit handelt es sich auch nicht um Steuersenkungen, sondern um pures Verfassungsrecht“, sagt BdSt-Präsident Reiner Holznagel zu den Plänen der Bundesregierung. Die angekündigte Erhöhung des Grundfreibetrags bringt den Bürgern nur rund drei Euro mehr im Monat – dies hat der Bund der Steuerzahler (BdSt) ausgerechnet. Der Gesetzgeber ist dazu verpflichtet, den Grundfreibetrag sowie den Kinderfreibetrag regelmäßig anzupassen, um das Existenzminimum steuerfrei zu stellen. Mehr dazu

06.09.2016

Jetzt muss der Soli fallen!

BdSt zum Bundeshaushalt 2017: Forderung nach vierstufigem Soli-Abbau bis 2020

Von den Beratungen zum Bundeshaushalt 2017 muss ein eindeutiges Signal ausgehen: Der Solidaritätszuschlag muss endlich fallen! Der Bund der Steuerzahler (BdSt) fordert: Schluss mit dem Soli bis spätestens zum Jahreswechsel 2019/2020, wenn die Finanzhilfen für den Aufbau Ost ohnehin ausgelaufen sind. „Ich fordere die Bundestagsabgeordneten auf, jetzt den Abbau des leidigen Solidaritätszuschlags zu beschließen, damit er uns ab 2020 nicht mehr belastet“, betont BdSt-Präsident Reiner Holznagel Mehr dazu

05.09.2016

„Der BER ist ein dauerhaftes Minusgeschäft“

BdSt zum Spatenstich für den Flughafen Berlin Brandenburg am 5. September 2006

Zehn Jahre Pleiten, Pech und Pannen: Die Eröffnung des Flughafens Berlin Brandenburg (BER) ist immer noch nicht in Sicht! Der Bund der Steuerzahler zieht zum 10. Jahrestag des BER-Spatenstichs ein desaströses Fazit. Seit dem 5. September 2006 wird an dem Mammut-Projekt mehr oder weniger mit Plan gebaut und das Geld der Bürger in den Sand gesetzt! Mehr dazu

Suche
Staatsverschuldung in Deutschland
0
Zuwachs / Sekunde
0
Schulden / Kopf
0